Suche
  • Daniela Eglseder

Hilfe, der Besuch beim Tierarzt ist immer so stressig für meine Katze und mich!

Ein Tierarzt Besuch stellt so manche von uns Katzenhalterinnen vor große Herausforderungen. Das Dilemma beginnt schon wenn die KATZE die wenig beliebte Transportbox zu erblicken bekommt - da sind wir noch gar nicht so weit, die Katze in diesen "hinein zu stopfen" wie es so manch einer liebevoll formuliert.


Die Bedeutung der Transportbox

Für viele Katzen stellen die Transportboxen an sich schon ein hohes Stresslevel dar. Sie wissen dass sie, sobald sie sich darin befinden, es kein Entrinnen mehr gibt. Die Böden sind rutschig, die Boxen oftmals viel zu klein, die Geräusche von außen laut, so manches anschlagen bei der Wand beim vorbeigetragen, löst zusätzlich Angst aus. Und dann kommt noch dazu, dass die Transport Box oftmals mit sehr negativen Erinnerungen verbunden wird. Umso wichtiger ist es, den notwendigen Termin beim Tierarzt für die Katze als so angenehm wie möglich zu gestalten


Das Wartezimmer

Schon die Zeit im Wartezimmer ist für viele Katzen eine Herausforderung. Am Boden abgestellt fühlen sie sich völlig ungeschützt den anderen Haustieren gegenüber, die sich dort befinden. Dann, wenn dies vorbei ist kommen sie in einen Raum wo viele Gerüche und oftmals auch Geräusche auf sie einprasseln. Dann wird die Türe der Box geöffnet aber in der Regel bekommt die Katze nicht viel Zeit um diese selbstständig zu verlassen. Schon bald nähert sich ihr eine unbekannte Hand die sie aus ihrem sicheren Versteck heraushebt und auf einem kalten Tisch mit glatter Oberfläche (die wieder keinen Halt bietet) absetzt.


Die Untersuchung

In so einer Ordination geht es für das empfindliche Gehör der Katze oftmals laut zu. Das läutet das Telefon, Menschen kommen herein und gehen wieder hinaus, Menschen unterhalten sich miteinander und auch die vertraute Person zeigt für die Katze eindeutige Stressanzeichen - was eine zusätzliche Verunsicherung mit sich bringt. Wichtig wäre eine Atmosphäre zu schaffen in der es ruhig ist und es keine zusätzlichen Stressfaktoren für die Katze gibt.

Zur Untersuchung selber gibt es viele Möglichkeiten dies stressfreier für die Katze zu gestalten.


Zusammenfassend

Wie gut ab zu leiten ist, spielt ein ruhiges Umfeld und Stress eine bedeutende Rolle im Zusammenhang mit dem Handling einer Katze. Viele wichtige, aussagekräftige Parameter verändern sich, wenn die Katze unter Stress steht: der Blutdruck z.B


Wer sich ausführlicher zum Thema Tierarzt Besuch mit der Katze informieren möchte, bitte meldet euch gerne bei mir.

Dabei geht es um:

  • Wie kann ich meine Katze selber halten während der Untersuchung sodass für den Tierarzt und mich keine Gefahr ausgeht.

  • Gibt es angenehmere Alternativen zum Nackengriff und wie schauen diese aus?

  • Welche Maßnahmen kann ich im Vorfeld schon treffen um die Katze gut transportieren zu können

  • Inwieweit können Pheromone unterstützend wirken während der Untersuchung?

  • Wie verhalte ich mich während der Untersuchung am Besten?

Denn es geht auch leichter und angenehmer : für Mensch und Tier





9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen